Verwaltungsrat

AB Sciex GmbH
Landwehrstr. 54
64293 Darmstadt
E-Mail: petra.blankenstein@absciex.com

Dr. Petra Blankenstein ist verantwortliche Managerin für den Vertrieb von Massenspektrometern in der Akademischen Forschung mit dem Schwerpunkt Omics bei AB Sciex.

Sie studierte Biologie an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach der Promotion über ein Thema im Bereich Proteinidentifizierung arbeitete sie in den verschiedenen Positionen im Vertrieb bei Pharmacia, Perseptive Biosystems, Applied Biosystems und AB Sciex.

Abteilung für Proteinanalytik
Helmholtz Zentrum München
Ingolstädter Landstr. 1
85764 Neuherberg
Telefon: 089 31873941
Email: hauck@helmholtz-muenchen.de

Dr. rer. nat. Stefanie Hauck leitet seit 2016 die Forschungsabteilung Proteinanalytik sowie die die Core Facility Proteomics am Helmholtz Zentrum München (HMGU). Sie studierte Biologie an der Universität Regensburg und der Ludwig Maximilians Universität München, gefolgt von der Promotion im Fach Biologie. Schwerpunkte ihrer Arbeiten lagen im Bereich Signaltransduktion und Mechanismen der Neuroprotektion in der Netzhaut.

Ihr Forschungsfokus am HMGU ist die Aufklärung des Zusammenwirkens von genetischer Varianz und Umweltfaktoren bei neurodegenerativen Krankheiten und Stoffwechselerkrankungen. Dabei kommen vielfältige proteomische Methoden zum Einsatz,  mit Schwerpunkt auf neuesten massenspektrometrischen Technologien. Stefanie Hauck ist unter anderem Mitglied der Graduate School of Systemic Neuroscience (GSN) und des Biomarker Steering Committee der Juvenile Diabetes Research Foundation (JDRF) sowie Mitglied der DGPF (seit 2005), und war von 2013 bis 2017 im Vorstand tätig.

www.helmholtz-muenchen.de/proteinscience
www.helmholtz-muenchen.de/proteomics/platform/index.html

Merck KGaA
Frankfurter Str. 250
64271 Darmstadt
Tel.: 06151 727 262
E-Mail: roland.kellner@merck.de

Dr. rer. nat. Roland Kellner Kellner ist Leiter des Protein-Labors innerhalb der Präklinischen Forschung der Merck KGaA in Darmstadt und zuständig für den Bereich Pharma Proteomics. Die wissenschaftlichen Interessen konzentrieren sich auf die Bereitstellung von Proteinen für indikationsspezifische Untersuchungen und insbesondere auf die Target Protein Identifizierung und Validierung.

Nach dem Chemie-Studium an der Universität Tübingen arbeitete er im Rahmen seiner Diplom- und Promotionsarbeit an der Herstellung und der Primärstrukturanalyse von komplexen Peptidantibiotika. Die folgenden Stationen mit überwiegend proteinan-alytischen Arbeiten waren Labors bei Applied Biosystems, das EMBL Heidelberg und die Universität Mainz. Zusammen mit den Vorstandsmitgliedern F. Lottspeich und H.E. Meyer organisiert er seit 1994 die Arbeitstagung für Proteinchemie an dem MPI für Biochemie in Martinsried.

Persönliche Schwerpunkte im Rahmen der DGPF:
Arbeitskreis "Multidimensionale Chromatographie"

Mitglied des Verwaltungsrats
Prof. Bernhard Küster
Lehrstuhl für Proteomik und Bioanalytik und Bayerisches Zentrum für Biomolekulare Massenspektrometrie
Technische Universität München
Emil Erlenmeyer Forum 5
85354 Freising
Tel.: 08161 715696
Fax: 08161 715931
E-Mail: kuster@tum.de

Bernhard Küster ist seit 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Proteomik und Bioanalytik an der Technischen Universität sowie Ko-Direktor des Bayerisches Zentrums für Biomolekulare Massenspektrometrie. Er hat Chemie an der Universität zu Köln studiert und an der Universität Oxford im Fach Biochemie promoviert. Im Folgenden war er PostDoc am EMBL in Heidelberg und an der University of Southern Denmark (Odense) sowie Vice President Analytical Sciences and Informatics bei der Cellzome AG in Heidelberg. Für die DGPF war bereits in den Anfangsjahren im Verwaltungsrat und als Kassenprüfer aktiv.

Die wissenschaftlichen Interessen der Arbeitsgruppe sind vielfältig und spannen einen Bogen von grundlegenden Studien zur Regulation der Proteinexpression in verschiedenen Organismen über das Verständnis der molekularen Wirkweisen von Krebsmedikamenten bis hin zur Entwicklung von analytischen und informatischen Werkzeugen für die Proteomforschung. Bernhard Küster ist unter anderem Sprecher des BMBF Verbundes ProteomeTools, Mitglied im SFB924 sowie des Excellenzclusters Center for Integrated Protein Science Munich (CIPSM).

Homepage: http://proteomics.wzw.tum.de

Serva Electrophoresis GmbH
Carl Benz Str. 7
69115 Heidelberg
Tel: 06221 1384020
E-Mail: barbara.mueller@serva.de

Dr. Barbara Müller ist Geschäftsführerin der SERVA Electrophoresis GmbH und zugleich auch Gesellschafterin der Firma, die sie zusammen mit ihren Partnern 2002 in einem „Management-Buyout“ vom Vorbesitzer Invitrogen übernahm.

Das Studium der Chemie in Berlin und Heidelberg schloss sie ab mit der Promotion 1983 am Anorganischen Institut der Universität Heidelberg über das Thema „Chirale Mixed-Valence-Verbindungen des Platins und Bestimmung ihrer Festkörperstrukturen“. Wissenschaftliche Arbeiten als Post-Doc drehten sich weiter um Strukturaspekte, nun in Biomolekülen (z.B. Konformationen in Nukleinsäuren viraler Genome), und führten sie nach New-York, Martinsried und zurück nach Heidelberg. Der Wechsel in die Industrie brachte sie zunächst als Produktmanager für DNA-Synthese zu Millipore. Sie wechselte 1991 zu SERVA in Heidelberg in den Bereich Bioseparation (Chromatographie/Elektrophorese) und war für Marketing und Produktentwicklung zuständig. Bis heute ist sie - auch bei umfassender Tätigkeit als Geschäftsführerin eines mittelständischen Betriebes - besonders der Proteinelektrophorese / Proteomik eng verbunden geblieben und unterhält weltweit Kontakte zu Wissenschaftlern und Meinungsbildnern.

Sales Manager Northern Germany
Waters GmbH
Helfmann-Park 10 | 65760 Eschborn
Germany
Tel.: 06196 4007570
Fax: 06196 4006100
Mobile: 0174 9201101
www.waters.com
E-Mail: ulf-peter_rausch@waters.com

Dr. Ulf-Peter Rausch ist Sales Manager Northern Germany bei der Waters GmbH und in dieser Position  für den Vertrieb von LC- und MS-Systemen in seinem Bereich verantwortlich. Nach dem Studium der Biologie an der Ruhr-Universität Bochum und der anschließenden Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen mit Schwerpunkt "Immunologie" wechselte er in die Life-Science-Industrie. Dort bekleidete er seitdem verschiedene nationale und internationale Positionen im Sales Management, u.a. bei Perseptive Biosystems, Hamilton, Tecan und Waters.

Molecular Proteomics Laboratory (MPL)
Biologisch-Medizinisches Forschungszentrum (BMFZ)
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf

Prof. Stühler wurde 1971 in Solingen geboren. Nach einer Ausbildung zum Chemielaboranten studierte er Chemie an der Universität Wuppertal. An das Diplom schloss sich ein Promotionsstudium am Medizinischen Proteom-Center in Bochum an. Weitere Stationen seines Berufsweges waren die Universität Bochum, das BioMedizin Zentrum Dortmund und das Ludwig Institute for Cancer Research in Melbourne/Australien.

Seit April 2011 ist er Professor für Proteomforschung an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und leitet dort das Molecular Proteomics Laboratory am Biologisch-Medizinischen Forschungszentrum (BMFZ). Schwerpunkt seiner Arbeit ist u.a. die quantitative Analyse klinischer Proben mithilfe der hochauflösenden Massenspektrometrie. Innerhalb der DGPF leitet er seit 2006 den Arbeitskreis "Elektrophorese" und unterstützt den Nachwuchskreis "SoGS".

Homepage: http://www.molecular-proteomics-laboratory.de/

Copyright des Fotos: Heinrich-Heine-Universität

Thermo Fisher Scientific GmbH
Im Steingrund 4-6
63303 Dreieich
Tel.: 0151 14624527
E-Mail: peter.suemmchen@thermofisher.com

Dr. Peter Sümmchen ist der Verkaufsleiter für Life Science Massen-Spektrometer (LSMS) der Firma Thermo Fisher Scientific in Deutschland. Er studierte Chemie an der Technischen Universität Dresden und promovierte dort über pflanzenchemische Themen. Der Einstieg in die berufliche Laufbahn erfolgte in einer Verkaufsposition für Chromatographie/Massenspektrometrie bei der Firma ESWE Gera, bevor er 1999 für die Firma Thermo Fisher Scientific den Vertrieb von LCMS-Systemen im Osten Deutschlands übernahm. Seit 2012 war er für den Bereich „-omics“ in dieser Region verantwortlich. Im Jahr 2014 übernahm er die Stelle als Verkaufsleiter.

Head
Research Unit of Protein Science
Helmholtz Zentrum München
Ingolstaedter Landstr. 1
D-85764  Munich-Neuherberg
Tel.: 089 3187 3567
Fax: 089 3187 4426
E-Mail: marius.ueffing@helmholtz-muenchen.de
www.helmholtz-muenchen.de/proteinscience

Director and Chair
Centre for Ophthalmology
Institute for Ophthalmic Research
University of Tübingen
Röntgenweg 11
D - 72076 Tübingen
Tel.: 07071 29 84021
Fax: 07071 29 4560
E-Mail: marius.ueffing@uni-tuebingen.de

Secretariat:
Christine Augustin
Tel.: 07071 29 84020
E-Mail: christine.augustin@uni-tuebingen.de

www.eye.uni-tuebingen.de/experimental-ophthalmology

Dr. rer. nat. Marius Ueffing studierte Biologie, Medizin und Geschichte in Freiburg und New York. Er leitet eine zellphysiologisch und proteinchemisch ausgerichtete Arbeitsgruppe am Institut für Humangenetik sowie die "Core Facility" für Proteomik im Genanalysezentrum der GSF.

Er ist Koordinator des Forschungsverbundes "Verfahrensentwicklung für die Analyse zellwandgebundener Proteine im BMBF Förderprogramm "Funktionelle Proteomanalyse" (beschrieben in: GenomXpress 3/01).

Wissenschaftlich arbeitet seine Gruppe an molekularen Mechanismen neurodegenerativer Erkrankungen und mit multipotenten neuronalen Stamm- und Progenitorzellen an Ansätzen zum Gewebsersatz und zur Neuroprotektion bei Morbus Parkinson und Netzhautdegeneration des Auges. Seine persönlichen Schwerpunkte für die Arbeit in der DGPF sind die Fortbildung im Bereich Proteomik und die Betreuung von Vorhaben im 6ten Rahmenprogramm der EU.